klassische Hom÷opathie Leubin
  Fragen-Antworten
 
Häufig gestellte Fragen zu den einzelnen Themen werden hier beantwortet und chronologisch gelistet
 

Frage: Soll bzw. kann man in einer homöopathischen Behandlung Sport treiben?
Antwort: Natürlich! aber sprechen Sie dies mit dem Thearpeuten ab.

Frage: Darf ich bei einer homöopathischen Behandlung rauchen?
Antwort: Prinzipiell ja, doch ist während 15 Minuten vor und 15 Minuten nach der Einnahme der homöopathischen Arzneien ein Raucherverbot einzuhalten.

Frage: Darf ich während einer homöopathischen Behandlung Alkohol trinken?
Antwort: Die Kombination von Homöopathika mit Alkohol kann bei einzelnen Arzneien kontraproduktiv sein d.h. der Alkohol könnte die Heilwirkung beeinträchtigen. Bitte sprechen Sie dies mit dem Thearpeuten ab.

Frage: Darf ich mein Essen scharf würzen als Beispiel thailändische Mahlzeit?
Antwort: Starke Gewürze können die Heilwirkung beeinträchtigen. Bitte sprechen Sie dies mit dem Thearpeuten ab.

Frage: Muss ich eine spezielle Zahncreme während der Behandlung verwenden wie Sie in Reformhäusern angeboten werden?
Antwort: Nein, Sie können ihre üblichen Zahncrems benutzen.

Frage: Sind nur die Globuli die echten Homöopathika?
Antwort: Nein, es gibt ganz unterschiedliche Darreichungsformen wie 
die Globuli, Milchzuckertabletten, Tropfen, Zäppfli, Pulver und als Creme.

Frage: Hilft die homöopathische Behandlung nur wenn ich daran glaube?
Antwort: Nein, sofern die passende Arznei für Ihre Beschwerden verabreicht wurde werden diese, so Gott will, auch heilen. Bei Tieren wirken die Arzneimittel ja auch "ohne langes argumentieren"!

Frage: Kann ich die Homöopathika zu jeder Tages- oder Nachtzeit einnehmen?
Antwort: Nein, der Therapeut sollte hier einen entsprechenden Hinweise mitgeben, da es einige Arzneien gibt welche z.B. bei der Einnahme am Abend den Schlaf unnötig stören würde.   

Frage: Was würde passieren, wenn ich ein ganzes Fläschchen mit homöopathischen Globuli auf einmal einnehmen würde?
Antwort: Nicht mehr als wenn Sie drei Globuli einnehmen würden. Da die potenzierten Mittel keine Substanz mehr beinhalten ist die Einnahmemenge unbedeutend.

Frage: Unterscheidet sich die Einnahme Menge an Globuli oder Tropfen als Beispiel bei einem Pferd und einem Hamster?
Antwort: Nein, Die Grösse bzw, das Volumen oder das Gewicht der zu behandelnden Lebensform ist nicht relevant.

Frage: Warum wird eine Einnahmemenge von zwei bis drei Globuli bei der homöopathischen Behandlung empfohlen?
Antwort: Die Menge von zwei bis drei Globuli ist ausreichend. Bei der Herstellung der Mittel werden die Globuli mit Flüssigkeit benetzt und in seltenen Fällen kann es passieren das male eines trocken bleibt und somit keine Wirkung hätte. 

Frage: Braucht die homöopathische Behandlung mehr Zeit und Geduld als andere Heilmethoden?
Antwort: Nein, beispielsweise einen "Hexenschuss" infolge Erkältung, kann mit der entsprechenden Homöopathika fast schlagartig linderung verschafft werden. Siehe dazu auch Kapitel "akute Krankheiten".




 
  Heute waren schon 24 Besucher (73 Hits) hier!  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=